Dass Novalis einer der ganz Großen war, ist unter uns oftmals ausgesprochen. Dass am 2. Mai sein 250. Geburtstag war, ist vielfältig begangen worden. Unsere Feierstunde kommt etwas später, am Sonntag, den 10. Juli um 17:00 Uhr, in der Johanni-Zeit – und das ist ja wohl auch nicht falsch. Wir haben uns entschlossen, nicht hoch spirituelle Vorträge zu halten, sondern das Fest rein künstlerisch zu begehen: Angelika Remlinger (Stimme), Andreas Krennerich (Saxofon), Thomas Reuter (Klavier), der Künstler und Waldorflehrer Hans-Wolfgang Roth aus Stade sowie Jochen Butenholz (Sprecher) versuchen, dem Wesen des Novalis und seinen Werken zu begegnen.

Jochen Butenholz